Stillberatung

Marie Antonia Wangermann   

Wozu braucht man Stillberatung?


Stillen ist so alt wie die Menschheit. Es ist die normale Art ein Baby zu ernähren. Wir reden also über die natürlichste Sache der Welt. Warum braucht es dann Beratung und Unterstützung? Müsste nicht jede Mutter, jedes Baby intuitiv wissen was zu tun ist? Die Antwort auf diese Frage ist ein klares und eindeutiges Jein ;)

Natürlich können (fast) jede Mutter und jedes Baby stillen. Das Stillen ist im Bauplan von uns Menschen tief verwurzelt. Und doch bedarf es in unserer heutigen Zeit besonderer Aufmerksamkeit und etwas Unterstützung. Wo über Jahrtausende Frauen bei ihren Müttern, Tanten, Schwestern und allen anderen Frauen des Familienverbandes von klein auf sehen konnten, wie Kinder gestillt werden, ist es heute oft das erste mal, dass Frauen ein Baby im Arm halten, wenn sie selbst Mutter werden. Wir haben in unserer Gesellschaft keine Stillvorbilder mehr. Das Wissen, das unsere Vorfahrinnen über Jahre ganz nebenbei gesammelt haben, müssen wir uns heute bewusst aneignen.

Natürlich kann eine gute Intuition, eine große Portion Gelassenheit und ein Quäntchen Glück einiges an mangelndem Wissen wett machen. Doch haben wir nicht in unserer technisierten Welt mittlerweile auch verlernt unserer Intuition zu trauen? Und wollen wir uns in einer so wichtigen Sache wirklich darauf verlassen, dass schon alles irgendwie gut gehen wird?

Jede Mutter und jedes Baby haben es verdient eine schöne Stillzeit zu genießen. Wenn Du keine Großfamilie hast, in der Du Stillen lernen konntest und die Dich in Deiner eigenen Stillzeit unterstützt, möchte ich Dich gerne begleiten. Gemeinsam finden wir heraus, was Du brauchst, was Dein Baby braucht, damit Ihr alle kleinen und großen Herausforderungen umgehen oder bewältigen könnt. Und dann wird Stillen plötzlich wieder genau das, was es schon immer war - die normalste, aber auch schönste Art ein Baby zu ernähren!